Simpli_01_250Je länger ein Computer in Betrieb ist, desto mehr Dateileichen hat man auf der Festplatte. Oder es werden beim Deinstallieren von Programmen Registrierungsinformationen nicht gelöscht. Die Folge: Der Computer wird immer langsamer und verbraucht unnötig viel Arbeitsspeicher. Um Probleme wie diese aus der Welt zu schaffen gibt es Tools, die einem Anwender helfen sollen, die Probleme auf dem Computer zu erkennen und zu beseitigen. Eine leistungsfähige Programmsuite stammt aus dem Hause Simplitec.

Die Firma Simplitec bietet drei Programme an, die man entweder einzeln, oder als Powersuite im Paket erwerben kann. „SimpliFast“, „SimpliClean“ und „SimpliSafe“ sind einzeln für knapp 30 Euro erhältlich. Oder man greift gleich zum Gesamtpaket für unter 50 Euro und kann so sein System auf einfache Weise schützen.

Die „Simplitec Powersuite“ soll es dem Endverbraucher ermöglichen, schnell und effizient den Computer von Dateimüll und Speicherbremsen zu befreien und damit sicherer und schneller zu machen. Dabei verfolgt das Programm das Konzept: Wenige Klicks, optimale Leistung. Die Programmsuite ist gerade für Nicht-Spezialisten interessant, weil man auf ausführliche Screens bewusst verzichtet und stattdessen nur wenige Buttons zum anklicken anbietet.

Simpli_01_Main650

Benutzeroberfläche

Wenn man sich für die kostengünstigere Version „Powersuite“ entscheidet, erhält man die drei Programme „Simplifast“, „Simpliclean“ und „Simplisafe“, die sich in einer schicken Benutzeroberfläche zu einem Gesamtprogramm vereinen. Man erhält auch noch ein paar Zusatzinformationen über das System und die Betriebstemperatur.

Der Hauptbildschirm zeigt für jede Rubrik einen „Scannen“-Button an, der eine Überprüfung des Computersystems startet. Nach einigen Minuten wird das Ergebnis der Diagnose in einem kleinen Fenster mit dem Titel „PC-Beeinträchtigung“ angezeigt. Dort weist ein Balken auf den Grad der Beeinträchtigung hin. Nun kann man, wenn man keine weiteren Infos braucht, direkt auf „Fehler beheben“ klicken und kurz darauf ist alles im grünen Bereich. Wer wissen will, welche Bereiche optimiert werden sollen, öffnet mit „Detail“ ein Untermenü, in dem die getesteten Punkte aufgelistet werden. Von hieraus lassen sich die Punkte einzeln optimieren.

Simpli_02_650

Leider gibt das Programm jedoch keine weiteren Details heraus. Dadurch kann man nicht genau kontrollieren, welche Dinge eigentlich korrigiert werden. Hier wären noch weitere Details wünschenswert. So hat der Autor dieses Reviews lieber darauf verzichtet die „Energie sparen“ Optimierungen durchzuführen, weil nicht erkennbar war, ob nun der Computer irgendwann den Bildschirm abschaltet oder in den Standby Modus geht.

SimpliFast

Das erste Programm heißt Simplifast und kümmert sich vor Allem darum die Zugriffe auf die Festplatte zu beschleunigen, nicht benötigte Autostartprogramme zu deaktivieren und einen Highspeed-Modus für den PC zu etablieren, mit dem leistungshungrige Programme optimiert werden.

Simpli_03_650

Klickt man auf das „Detail“-Icon, erhält man Aufschluss darüber, welche Bereiche optimiert werden können: „Autostart optimieren“, „Windows-Dienste optimieren“, „Internet Tuning“, „Systemlaufwerk defragmentieren“ und „Highspeed-Modus“.
Tatsächlich fand „SimpliFast“ beim Rezensenten einige Punkte, die optimiert werden sollten. Und ein Klick auf „Fehler beseitigen“ verwandelte alle roten Ampeln in grüne. Was die Software am Computer verändert hat wurde leider nicht angezeigt oder protokolliert, sodass man der Software vertrauen muss, dass wirklich eine Verbesserung stattgefunden hat.

SimpliClean

Ähnliches gilt für „SimpliClean“. Auch hier offenbarte der Klick auf „Jetzt scannen“ ein paar Beeinträchtigungen in den Rubriken und bot einige Optionen zur Optimierung an: „Überflüssige Dateien löschen“, „Papierkorb sicher löschen“, „Energie sparen“, „Registry bereinigen“ und „Registry defragmentieren“.

Simpli_05_650

Wer sich den Computer mit anderen Menschen teilt wird hierbei besonders die „Papierkorb sicher löschen“-Option zu schätzen wissen, denn hierbei werden gelöschte Dateien mit Zufallszahlen überschrieben, sodass man die früheren Inhalte nicht mehr durch Hackertools sichtbar machen kann.

SimpliSafe

Auf der anderen Seite bietet das Tool „SimpliSafe“ nämlich genau die Möglichkeit an, versehentlich gelöschte Dateien wiederherzustellen. Das dritte Programm im Bundle ermöglicht es zu überprüfen ob es für den Computer neue Treiber im Netz gibt. Außerdem vernichtet „SimpliSafe“ sicher alle Internetspuren, inklusive aller gesetzten Cookies. Wenn mehr Personen mit dem Computer arbeiten verhindert man so, dass man sich automatisch auf Websites einloggt, die vielleicht von einem anderen Benutzer angesteuert wurden.

Simpli_06_650

Hier ist sicherlich auch die Suche nach neuen Versionen für installierte Programm von Nutzen. Meistens vergisst man ja, welche Programme man hat und sucht nur selten nach Updates. „SimpliSafe“ hilft dabei diese Versionen aufzuspüren und auf Mausklick nachzurüsten.

Die einzelnen Programme werden für jeweils 29,99 Euro in Form einer Jahreslizenz angeboten. Wer Geld sparen will und einen Rundumschutz haben will, sollte natürlich lieber zur „Powersuite“ greifen, die nur 49,99 Euro kostet und alle drei Programme beinhaltet. Auf der Website von SIMPLITEC kann auch eine kostenlose Scan-Version der Programmsuite heruntergeladen werden. Außerdem bietet der Hersteller eine 30-Tage-Geldzurück-Garantie an.

Simplitec Powersuite
Nützlichkeitwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
PCs werden wieder flott und vom Datenmüll bereinigt
Bedienerfreundlichkeitwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Einfache Einklicklösung für Computereinsteiger.
Dokumentationwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Videoeinführung auf der Website. Erklärende Ausklappmenüs bei den Einzelrubriken.
Overallwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.comwww.dyerware.com
Die drei Programme der Simplitec Powersuite ermöglichen eine gute Optimierung des Computers und machen ihn stabiler, schneller und sicherer, wenn man mit mehreren Benutzern denselben PC benutzt. Das Bedienkonzept richtet sich vor Allem an den Nicht-Spezialisten, der Ein-Klick-Lösungen bevorzugt. Für Fortgeschrittene fehlen leider genauere Einstellmöglichkeiten, was verändert oder gelöscht wird. So weiß man nicht, welche Einzelpunkte man in den Systemeinstellungen eventuell zurücknehmen muss. Hier wäre es schön, wenn in der nächsten Version ein erweiterter Modus vorhanden wäre..

Copyright © 2019 www.pixelraster.de. Alle Rechte vorbehalten