Homepagegestaltung leicht gemacht

Wer schon einmal versucht hat eine Internetseite im reinen HTML zu programmieren wird festgestellt haben, dass es ein sehr mühseliges Unterfangen ist. Zum Glück gibt es auf dem Markt einige Softwarepakete, mit denen man sich seine Websites auf einer grafischen Oberfläche zusammenstellen kann. Eines dieser Programme ist "MAGIX Web Designer 11". Wir haben uns das Programm einmal angesehen.

Mit MAGIX Web Designer 11 bauen Sie Ihre Webseite in wenigen, einfachen Schritten – ganz ohne Programmierkenntnisse. Mit 100% Gestaltungsfreiheit. Ohne die Einschränkungen eines Homepage-Baukastens. Quelle: MAGIX/

Wenn das Programm gestartet wird, dann öffnet sich eine Benutzeroberfläche, die eher an ein Grafikprogramm als an ein Webdesignerprogramm erinnert. Man beginnt dementsprechend auch damit eine feste Seitenauflösung einzustellen. Nun kann man sämtliche benötigten Elemente entweder mit den entsprechenden Werkzeugen selbst erzeugen oder man zieht sich aus der umfangreichen Bibliothek fertige Elemente auf die Benutzeroberfläche.

Alle Elemente sind auf der künftigen Website beliebig skalier- und drehbar. Das geht auch soweit dass man Bilder rotieren lassen kann und sich der Text auf Wunsch an die Konturen der neuen Orientierung anpasst. Damit ist das Programm flexibler als so manche andere Software, die eher mit starren, rechteckigen Schemata arbeiten. Dabei unterstützt der "Webdesigner" den Benutzer mit integrierten Bildbearbeitungsfunktionen. Bilder können beschnitten oder farbig angepasst werden. In der "Premium"-Version sind die Möglichkeiten hier noch umfangreicher als in der Basisausführung.

Um den Funktionsumfang der Website zu erweitern stehen auch zahlreiche Widgets zur Verfügung, die einfach auf das Layout gezogen werden können.

Was ist neu?

In der aktuellen Version 11 des Webdesigners kann man seine Websiten für Computer kreiren, es gibt aber auch die Möglichkeiten gleichzeitig eine spezielle Version für Mobiltelefone zu erstellen.So kann man sicher sein, dass die Site auf allen Geräten optimal angezeigt wird.

Ebenfalls neu sind erweiterte MouseOver-Effekte. Sie können jetzt, dank HTML-5 und CSS3 neue Animationstypen auswählen um beispielsweise Texteinblendungen dekorativ ins Bild fliegen zu lassen oder beim drüberfahren mit der Maus Bewegungen ausführen zu lassen.

Von diesen Möglichkeiten profitiert auch die neue Galerie-Funktion. Dabei wird vollständig auf Flash verzichtet und kann somit auch auf mehr Platformen korrekt angezeigt werden.

Eine weitere, interessante Neuerung ist die Möglichkeit die fertig hochgeladene Website mithilfe eines Webbrowsers direkt auf dem Server weiterbearbeiten zu können. Man muss sich dazu über die Software bei "Taskpilot" anmelden und kann dann alleine, oder in Zusammenarbeit mit anderen berechtigten Designern online an der Website weiterarbeiten.

Vorteile der "Premium"-Version

Wer sich die "Premium"-Version gönnt kann beim Designen Elemente, wie die Navigationsleiste, sperren sodass sie auch beim Scrollen immer im Blick bleibt. Zusätzlich können sie noch andere Animationsauslöser erzeugen so dass sich Elemente beispielsweise erst beim Scrollen bewegen, nicht erst wenn man mit der Maus drüberfährt.

In der "Premium"-Version erhält man auch satte 70 Website-Vorlagen, die als Grundlage für eigene Projekte angepasst werden können.

Ebenfalls dabei sind zusätzliche Widgets für eCommerce-Funktionen und erweitere Suchmaschinen-Optimierungen.

Beim Kauf erhält man statt 500 MB auch einen umfangreicheren Speicher von 2000 MB  und eine eigene URL um die eigenen Websites hochzuladen.

Persönliches Urteil

Es macht Spaß seine Website mit dem "Magix Webdesigner 11" zu erstellen. Das einzige Problem, das man wirklich hat, das ist den Anfang zu finden. Doch dafür gibt es ja die Bibliothek mit Designvorschlägen, die man laden kann und nach Herzenslust verändern kann. Mit der integrierten Upload-Funktion kann man das fertige Ergebnis schließlich auf einen eigenen Server oder den Webspace von Magix hochladen.

Für Einsteiger, die eine einfache Online-Visitenkarte in Form einer Website brauchen ist der "Webdesigner" sicherlich eine gute Möglichkeit sich online zu präsentieren. Wer allerdings einen regelmäßigen upgedateten Blog betreiben will, für den ist die Software nicht gedacht. Allerdings könnte sich das mit der neuen "Taskpilot" Funktion ändern. Magix verspricht hier, dass der Funktionsumfang einer Website demnächst noch beträchtlich erweitert werden kann.

Der Ansatz als Grafiksoftware ist insofern auch interessant weil man nicht erst externe Programme bemühen muss um beispielsweise dekorative Buttons zu erstellen. Buttons können automatisch erzeugt werden und passen sich dabei auf Wunsch sogar der Länge der Beschriftung an. Auch Textfelder können beispielsweise abgerundete Ecken haben oder sich in Form von Sprechblasen präsentieren. Man kann sich hier also, auch dank der Zeichenwerkzeuge gut austoben.

Wenn die Website aus der Software heraus veröffentlich wird, werden alle relevanten HTML-Elemente automatisch so aufgearbeitet, dass sie online genauso aussehen, wie man sie im Editor erzeugt hat. Man muss sich um die Zuschnitte der grafischen Elemente also nicht kümmern.

Die neuen Animations-Funktionen der Version 11 sind tatsächlich auch sehr nützlich. Da die Bewegungseffekte für die Seitenelemente auf HTML-5 und CSS3 basieren sind die Möglichkeiten umfangreicher. "Gummi-Effekte" oder "Dehn-Effekte" werden automatisch erzeugt. Außerdem kann dadurch auf das Sicherheitsrisiko "Flash" verzichtet werden.

Schön ist auch die Möglichkeit die Website nicht nur Homecomputer sondern auch für Mobiltelefone und Tablets zu optimieren. So kommen auch mobile Benutzer in den uneingeschränkten Genuss der Website.

Fazit:

Empfehlung für alle Internet-Anfänger, die endlich mal eine eigene Website ins Netz stellen wollen. Man kann rein intuitiv die Designelemente zusammenstellen ohne sich an irgendwelche Raster zu halten. Damit ist der Bildschirm frei für selbst ausgefallene Designexperimente. Die Software kümmert sich um Alles und man braucht nur seine Inhalte arrangieren und das Ganze hochladen. Einfacher geht es wirklich nicht.

Wer mehr Vorlagen braucht, mehr eCommerce-Möglichkeiten und evtl. auch noch keinen Webspace besitzt greift lieber zur Premiumversion weil dort die Möglichkeiten noch umfangreicher sind.

Für weitere Informationen: MAGIX WEBSITE

Magix Webdesigner 11
9
Benutzeroberfläche
7
Leistungsumfang
9
Kosten
Gesamtwertung 8.3
Benutzerwertung (0 votes) -
Eigene Bewertung

Magix Webdesigner 11

Ideal für die erste eigene Homepage
49,99
  • 35 Homepage-Vorlagen
  • Über 500 Design-Elemente
  • Webseiten für mobile Geräte erstellen
  • Automatische Bildoptimierung & Fotogalerien
  • HD-Videos & Musik einbinden
  • Facebook, Flickr & YouTube integrieren
  • Inkl. 500 MB Webspeicher
Zur Magix Website

Magix Webdesigner 11 Premium

50 Premium Extras
99,99
  • 70 Webseiten-Vorlagen
  • Über 3.000 Design-Elemente
  • Elemente fixieren
  • Animations-Auslöser
  • Erweiterte Bildbearbeitung
  • Animationen & 3D-Grafiken erstellen
  • Vielfältige E-Commerce-Optionen
  • Erweiterte Suchmaschinen-Optimierung
  • Inkl. 2.000 MB Webspeicher & Domain
Zur Magix Website

Copyright © 2017 www.pixelraster.de. Alle Rechte vorbehalten 

%d Bloggern gefällt das: